Gastbeitrag liniert.kariert

Pop-Up-Shop

Pling. Pling. Eine Nachricht.


„Schau mal, Friederike, fast jeden Tag fragen mich LeserInnen nach meinem/deinem hübschen Kopfschmuck.“

 

 

 


304.206te WhatsApp-Nachricht dieser Art. Friederike kennt es schon.
304.206te Antwort folgt.


„Haha. Irgendwann machen wir ne Kollektion. Die Farbe wäre ja schon mal klar.“

….
…..

Pause.                           

….
…..
Ratter. Ratter.

….
…..
„Hey, lass machen.“
„Geritzt.“

#rosaflausen Grafik Hashtag auf rosa UntergrundGeritzt. Getan. Ungezählte Nachrichten später. Entscheidungen. Umentscheidungen. Übernhaufenwerfereien. Neuentscheidungen. „Nehmen wir das Rosa? Oder das Rosa? Oder das Rosa?“ „Sag mal, Sassi, trauste dich einen ganz eigenen Stoff?“ „Friederike, hier guck mal, das 537te Bild mit einer Muster-Idee.“ „Sassi, mach dir nicht so einen Stress, die Leute werden das mögen. Und wenn nicht, dann hatten wir ne Mordsgaudi.“ Naja und so weiter und so weiter.
Und nach und nach entsteht ein Projekt. #rosaflausen


Weil Flausen stehen jedem gut. Ein bisschen Schalk im Nacken. Ein bisschen umdenken. Ein bisschen „Warum“ fragen. Ein bisschen jungbleiben. Und helfen. Ganz viel. Denn, wenn Friederike und Sassi zusammenarbeiten, dann werden wunderschöne Flausenköpfe noch wunderschönerer und die Welt ein bisschen besser.

 

Denn Frau Liniertkariert verzichtet komplett auf ihre Bezahlung und Co. und Frau Gluexwurm auf einen Teil ihrer Einnahmen und so kommen pro verkauftem Haarband hocherfreulichste 5 Euro zusammen. Bei einer zwar limitierten Auflage von wenigen Bändern dennoch am Ende eine beachtliche Summe. Diese Sammlung geht in Gänze und ohne "über Los gehen" an die Clinic-Clowns-Hannover e.V. Das sind Menschen mit den hoffnungsvollsten Flausen im Wuschelhaar. Unermüdlich, mit großem Einsatz und einem noch größeren Herzen zaubern sie zu jeder Jahreszeit Kinderlächeln in Krankenhauszimmer. Ein Ort, an dem sich ja leider auch andere Gefühle tummeln. Sassis Tochter wurde selbst schon von einer dieser Lächelzauberinnen aufgemuntert und so wissen wir einmal mehr um den Wert solcher Aktionen, die Schwieriges ein bisschen leichter machen.


Na und jedenfalls seit ihr mittendrin statt nur dabei. Also, wenn ihr mögt. Und am Ende um einen fantastischen Kopfschmuck (besonders an Bad-Hair-Days möchtet ihr den Boden, auf dem Friederike wandelt, küssen) und eine gut Tat reicher. Versprochen.

Danke für eure Unterstützung!

Herzlichst

Sassi und Friederike


Neuerer Post


Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachte, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen.